1 kg Bio-Avokados = 1000 Liter Wasser

Wasser ist Leben

Jeder Tropfen ist kostbar

 

(aid) – Ohne Wasser gibt es kein Leben. Ohne Wasser gibt es keine Landwirtschaft und keine Lebensmittel für die weiter wachsende Weltbevölkerung. Viele Pflanzen wachsen nur mit zusätzlicher Bewässerung. Vor allem in Gegenden, die von Natur aus zu trocken sind, muss künstlich bewässert werden. So lange aus wasserreichen Gegenden das kostbare Nass stetig nachfließt, ist das kein Problem. Doch zunehmend leben ganze Regionen über ihre „Wasserverhältnisse“. Die Welthungerhilfe macht beispielsweise auf den Wassernotstand in Peru aufmerksam. Dort boomt in der trockenen Küstenregion der Anbau von grünem Spargel, Avocados und Weintrauben für den europäischen Markt. Ohne Bewässerung ist das nicht möglich.

Gemüse wie zum Beispiel Avocados geraten wegen ihres hohen Bewässerungsbedarfs zunehmend in die Kritik. 1.000 Liter Wasser werden für ein Kilogramm Avocodos benötigt. Dazu kommen lange Transportwege und der Anbau in Monokulturen. Das ist auch bei Bio-Ware nicht anders. Denn Bio-Avocados benötigen dieselbe Menge Wasser und haben dieselben langen Transportwege. Wichtig für die Ökobilanz ist das Klima vor Ort, schreibt Leo Frühschütz auf bio-markt.info. Wenn bewässert werden muss, sollte das Wasser möglichst effizient zu den Pflanzen gelangen. Da seien größere Betriebe, die sich eine Tröpfchenbewässerung leisten können, tendenziell im Vorteil.

Im Sinne einer guten Wasserbilanz wären regionale Erzeugnisse, die gerade Saison haben, die bessere Wahl. Wie wäre es im Winter mit Rotkohl, Grünkohl oder Steckrüben vom Bauern nebenan statt Grünspargel, Erdbeeren oder Avocados aus Übersee?

Renate Kessen, www.aid.de


Wenn Dir das Mitmach-Portal:   SAARLÄNDISCHE DORFZEITUNG  und Ihre Inhalte gefallen,  dann mach doch einfach mit.

Sende Deinen Beitrag oder Fotos an : e-mail@saarlaendische-dorfzeitung.de

Wenn Dir die Dorfzeitung gefällt, teile diesen Beitrag
Wenn Dir die Dorfzeitung gefällt, teile diesen Beitrag

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.